Elisabeth Stremlau

Kurzportrait

Familienstand: verheiratet
Kinder: zwei
geboren am: 22.04.49    geb. in: Haltern am See
wohnhaft in: Dülmen    seit: 1976

Studium/Ausbildung: Abitur, Studium für das Lehramt an Grund- und Hauptschulen

Beruf: Lehrerin

Hobbies: Lesen, Joggen, Radfahren, Wandern

Mitgliedschaften (Vereine/Organisationen): SPD, Unicef, Malteser, Johanniter, Kunstverein Dülmen, Förderverein der Pestalozzischule, Hille Pupille

Darauf könnte ich verzichten: Intoleranz, Menschen, die nur herumnörgeln, sich aber nicht einbringen wollen

Darauf könnte ich nicht verzichten: Lebensfreude, Lachen, Zusammensein mit Freunden, Erleben von Natur

Lebensmotto: Es gibt keine göttliche Amnestie, die uns Menschen das Werden erspart. ( Antoine de Saint- Exupéry)

Partei: SPD     
Mitglied seit: 1974
politisches Vorbild: Menschen, die authentisch sind

Wahlslogan: 2009: Den Wechsel wählen

Dieser Platz in meiner Stadt/Gemeinde gefällt mir besonders gut:
So richtig gut keiner, es gäbe noch viel Verbesserungsbedarf.
Ansatzweise der Marktplatz an den Tagen des Wochenmarkts, zusätzlich mit den Gästen des Eiscafés, dann wirkt Dülmen lebendig und bunt.
Ebenso beim Sommertheater.
Vorschlag: den Teil des Rathauses mit den Fraktionsbüros für z.B. gastronomische Zwecke nutzen.

Dieser Platz in meiner Stadt/Gemeinde gefällt mir nicht:
(Dort will ich folgendes ändern...)
Die Münsterstraße: zu viel Verkehr, zu viele Billiganbieter, zu viele Leerstände.
Verändert werden kann daran erst etwas, wenn die Umgehung fertig ist und die Münsterstr. umgewidmet werden kann.
ISG erster richtiger Schritt, ebenso professionelles Leerstandsmanagement.

 

Link zur Seite des Kandidaten

Audio-Beitrag

Die Beiträge informieren über beide Bürgermeister-Kandidaten.

Flash ist Pflicht!
Flash ist Pflicht!

Video

Jeder Bürgermeister-Kandidat sollte in einer Minute seine wichtigsten Ziele zusammenfassen.
Das Video sehen Sie hier:
 

Flash ist Pflicht!